CRISTALLINA HÜTTE

 

Ab Winter 2019: neuer Hüttenwart!

Die von den Architekten Baserga e Mozzetti entworfene Cristallina Hütte wurde 2003 eingeweiht und befindet sich auf dem gleichnamigen Pass auf einer Höhe von 2572 m. Die erste, moderne, vom SAC erbaute Hütte liegt an einem strategischen Punkt zwischen der Leventina und dem Maggiatal, leicht südlich von der ersten Militärhütte die zu Beginn des 2. Weltkriegs errichtet wurde.

Die Hütte dient als guter und aussichtsreicher Anhaltspunkt bei der Überquerung Nord-Süd Richtung Robiei aber auch West-Ost, Richtung Naret, der Tenciagruppe oder dem Passo San Giacomo und Nufenenpass. Der Cristallina-Seen-Rundgang mit Start bei Naret ist eine wunderschöne Höhenwanderung von 1-2 Tagen und auch gut für Familien und Kindern geeignet. Die Gipfel Cristallina und Cima di Lago sind in einer Stunde ab Hütte erreichbar und erlaubt einen Blick auf die gesamten Alpenkette – ein unbeschreibliches Panorama!

Die Gegend ist meistens reich an Schnee; die Hütte ist von Norden erreichbar. Nach einem warmen Mittagessen kann man die Tour wieder aufnehmen und sich in die verschneiten Hänge des Bedretto Tal stürzen. Wenn man übernachten möchte, liegen am darauffolgenden Tag verschieden Aufstiege und Touren zur Auswahl. Man kann auch Touren nach Robiei oder ins Val Formazza machen.

Doch Cristallina bedeutet nicht einfach nur Berge: die Hütte wird  ein Ort der Begegnung und der Geselligkeit sein – und natürlich des feinen Essens!

Ci vediamo presto!

Manu